Mut zur Veränderung muss man wollen

Sei doch mal ehrlich zu Dir selbst! Quälst Du Dich des Öfteren aus dem Bett, um Dich mühsam auf die Arbeit zu schleppen? Der bloße Gedanke an Deinen Job, an Deine Kollegen oder Deinen Arbeitgeber frustrieren Dich? Wie oft steckst Du viel zu lange in Situationen, die Dir gar nicht gut tun? ⁣

Warte nicht, bis Du erst richtig zu leiden beginnst. So weit muss es nämlich nicht kommen, um zu handeln und die Dinge zu verändern. Wenn man nicht bereit ist, Veränderungen herbeizuführen, können Selbstzweifel aufkommen. Dein Elan sowie Deine Leidenschaft für den Pflegeberuf sind dann nicht selten verflogen und Du bist unglücklich mit Deinem Job.⁣

Hab den Mut zur Veränderung oder sogar zu einem Neuanfang. Einen Anfang machst Du, wenn Du herausfindest, warum Du eigentlich unglücklich mit Deinem Job bist. Folgende Fragen können Dir dabei helfen:⁣

Was ist genau Dein Problem und wie lange besteht das Problem schon? Gibt es bestimmte Auslöser? Was erwartest Du von Deinem Job? Welchen Aufgaben möchtest Du Dich widmen? Wie sollen Deine Arbeitskollegen sein? Was müsste mein Arbeitgeber verändern, damit ich nicht mehr unglücklich im Job bin?⁣

Halte Deine Antworten schriftlich fest. So hast Du diese stets vor Augen und schaffst eine solide Ausgangssituation für ein Mitarbeitergespräch oder sogar für ein Bewerbungsgespräch auf eine andere Stelle oder bei einem anderen Arbeitgeber.⁣


Suchst Du nach neuen Möglichkeiten? Dann kontaktiere mich, ich kann Dir helfen!


Deine Claudia Will


⠀⁣

Über mich

Als Beraterin und Coach helfe und begleite ich Personen mit Berufen in der Pflege oder Medizin bei der Optimierung ihrer beruflichen Situation, der Schaffung einer optimalen Work-Life-Balance, bei schwierigen Umbruchsituationen sowie bei ihrer persönlichen Weiterentwicklung.

Bisher kein Kommentar
Schreiben Sie einen Kommentar